Zum Inhalt springen

FAQ

Alleine auf opentransport.swiss gibt es mehrere Listen und Tabellen mit Haltestellen der Schweiz. Weitere gibt es auf anderen Plattformen und Portalen. Ursprung aller Haltestellendaten der Schweiz ist DiDok. Aus diesem Grund ist auch der DiDok-Datensatz der ursprünglichste und aktuellste. Daneben gibt es noch die Bahnhofsliste, die ein Extrakt aus dem aktuellen Fahrplandatensatz (HRDF, Übersicht) ist und als Grundlage für den Request beim Abfahrts-/Ankunftsanzeiger dient.


Die Begriffe werden oft in unterschiedlichen Kombinationen analog verwendet. Bei Echtzeitdaten handelt es sich um Daten, die adhoc erstellt und übermittelt werden. Dabei kann es sich um Plan-, Prognose- und/oder Ist-Daten handeln.

Mit Prognosedaten sind die Daten gemeint, die aufgrund der aktuellen Situation berechnet werden, z.B. Ankunfts- und Abfahrtszeit an der nächsten Haltestelle.

Die Ist-Daten umfassen die Information, wann und wo effektiv verkehrt wurde. I.d.R. liegen diese Daten erst im Nachhinein, selten in Echtzeit vor.


Mit der Funktion „Journey Planner“ ist eine Verbindungssuche zwischen zwei Haltestellen gemeint. Diese beiden Haltestellen müssen nicht zwingend in einer Fahrt/Linie liegen, d.h. es kann auch Umsteigevorgänge beinhalten. Synonyme sind „Wegsuche“ und „Routing“.

Einen solchen Service bietet opentransportdata.swiss nicht. Allerdings bietet es die Datengrundlage mit den Fahrplan-Datensätzen, um einen Journey Planner selbst zu entwickeln. Mit der Einbindung einer der beiden Fahrtprognose-API bietet opentransportdata.swiss die Möglichkeit den Journey Planner mit Echtzeitinformation zu ergänzen.


Die CSV-Dateien sind als UTF-8 codiert.  Dies kann beim „regulären“ Öffnen von CSV-Dateien im Excel Probleme bieten, weil Excel von einem anderen Zeichensatz ausgeht.

Hier hilft folgende Vorgehensweise: Leere Tabelle in Excel anlegen und dann im Menü Daten / Externe Daten abrufen / Aus Text wählen. Nach Auswahl der Datei kann dann im nächsten Dialogschritt unter Dateiursprung „Unicode (UTF-8)“ eingegeben werden.


Es wird ein Status 429 zurückgeliefert.

 

Die Antwort des Services lautet dann :