Zum Inhalt springen

DiDok

DiDok steht für das System „Dienststellendokumentation“ und ist das Mastersystem zur Verwaltung der Stammdaten aller Dienststellen (insbesondere den Haltestellen) des öffentlichen Verkehrs der Schweiz, also auch der SBB.

Fachliche Beschreibung

Es gehören alle Dienststellen dazu, auch die, die für die internationale Interoperabilität benötigt werden, sei es im Rahmen des internationalen Eisenbahnverbands, der European Railway Agency und gegebenenfalls auch in anderem Zusammenhang.
DiDok nimmt die zentrale Datenverwaltung der Dienststellen, Geschäftsorganisationen und weiterer verwandten Datentypen vor. Es definiert die Dienststellen fachlich gleichwertig und technisch eindeutig und regelt die Nummern- und Namensvergabe nach den Vorschriften des Bundesamt für Verkehr in Abstimmung mit den Kundenwünschen.
Owner ist SBB Infrastruktur. Kunden sind alle konzessionierten Transportunternehmen der Schweiz, der Verband öffentlicher Verkehr, das Bundesamt für Verkehr und die Union International de Chemins de fer, letztere mit täglichem Datenabgleich. Auch andere Eisenbahnverkehrsunternehmen und übrige Interessierte können Kunden von DiDok sein. Ausserdem wird DiDok durch das BAV veröffentlicht (Quasi Open Data), wodurch eine weitgestreute Nutzung ermöglicht wird. Auf internationaler Ebene sorgen UIC und ERA für die weitere Verbreitung.
Ursprünglicher Auftrag stammt aus der UIC Merkblatt 920-2 „Einheitliche nummerische Codierung der Bahnstellen“ vom Januar 1966.
Zusätzlich ist die Verordnung über die geografischen Namen relevant.

 

Zum Datensatz: Datensatz

 

Technische Beschreibung

Die Dokumentation wird in Form eines Excels abgegeben (didoklist.xlsx).

Das Register ist wie folgt aufgebaut.

Name Oblig? Beschreibung Beispiel
Dst-Nr. Ja Die eindeutige Nummer der Haltestelle 6013
KZ Ja Kontrollziffer. Dies ist ein Wert welcher sich nach einem rechnerischen Schema ergibt. Ursprünglich diente sie dem Zweck zu bemerken ob es allenfalls Zahlendreher in der ID hatte. Heute gibt es noch Systeme welche die Zahl zwingend benötigen. 0
Dst-Bezeichnung-offiziell Ja Die offizielle Bezeichnung der Haltestelle Aarau CT
Dst-Bezeichnung lang Nein Langbezeichnung des Punktes Annemasse, Amibilly ancien hôpital
Dst-Abk Nein Abkürzung der Destination AE (für Aesch)
GO-Nr Ja Geschäftsorganisationsnummer der verantwortlichen Transportunternehmung 11
GO-Abk Ja Das Kürzel der Geschäftsorganisation, die für die Haltestelle verantwortlich ist SBB
Gde-Nr Ja Gemeindenummer nach Bundesamt für Statistik (BFS). 4001
BP Nein Handelt es sich um einen Betriebspunkt/Haltestelle

Ein * entspricht einem True, leer = false

*
VPP Nein Verkehrspunkt: Nur Haltestellen mit einem Verkehrspunkt können publiziert werden. Verkehrspunkt für Personenverkehr wird nur nach Antrag beim BAV vergeben.

Ein * entspricht einem True, leer = false

*
VPG Nein Verkehrspunkt G: Gibt an ob der Punkt für Güterverkehr geöffnet ist.

Ein * entspricht einem True, leer = false

*
VD Nein Verkaufsdienst: Attribut gibt an ob an diesem Punkt ein Verkaufsdienst (Prisma, Billettautomat mit Abrechnung SBB, Reisebüro, etc.) eröffnet ist. Dies ist in erster Linie ein Attribut welches von den (SBB-)Vertriebssystemen benötigt wird. Achtung: der Rückschluss, dass nur (oder gerade an) Dienststellen mit Verkaufsdienst ein Fahrausweiskauf möglich ist wäre falsch.

Ein * entspricht einem True, leer = false

*
KOORDX Nein X-Koordinate (Schweiz 710.377
KOORDY Nein Y-Koordinate 260.736
KOORDZ Nein Höhe über Mehr 380
BPUIC Ja Dies ist die Kombination aus UIC-Ländercode (AA), Dst.-Nr, (BBBBB) und KZ (C) AABBBBBC 85070003

 

 

Diskussion beginnen auf disc.opentransportdata.swiss